Bio

Pop, Poesie, Parkour! 

Wenn man seit 10 Jahren Parkour und Freerunning macht, dann lernt man unglaublich viel über seine eigene Grenzen, Ängste und Sehnsüchte. Physisch, aber vor allem mental. Inspiriert durch den Spirit dieser Extremsportart fing Fabian Haupt an 2015 neben seinem Musikstudium Songs zu schreiben, die davon handeln, dass man jede Hürde meistern kann, wie wichtig Freundschaften sind und wie verbunden man mit der Natur sein kann. Durch jede Mauer kann man an Selbstvertrauen gewinnen und wenn man seiner Neugier freien lauf lässt und sich der Welt nicht verschließt, dann erlebt man unfassbar viele Geschichten, die darauf warten erzählt zu werden.

Fabian Haupt ist der Grenzgänger des Deutschpop.

In den letzten 5 Jahren über 400 Konzerte deutschlandweit. Vor der Corona-Krise dann im Februar 2020 auch eine internationale Solo-Tour. Das Musiker-Dasein sowie der Parkour-Lifestyle wurden durch den Lockdown auf eine harte Probe gestellt. Doch inspiriert von seiner „Welt aus Parkoursicht“, blieb Fabian sich treu und schrieb weiterhin neue Musik: Der Dachboden wurde zum DIY-Tonstudio: Die gesamte Produktion seiner aktuellen EP „Dachboden“ führte Fabian in Eigenregie durch. Inhaltlich geben sich Angst und Mut die Hand: Zum einen reflektiert er die gesellschaftsspaltende Zeit, zum anderen rückt er die schönen Erinnerungen, Momente und Träume in den Vordergrund. Von Überwindung, politischer Nachdenklichkeit und Liebe. 

Für 2022/2023 ist nun ein Debüt-Album und ein Wiedersehen mit den Bühnen geplant: „Wenn es wieder so richtig losgeht, dann nicht nur mit einem Luftsprung, sondern mit einem Rückwärtssalto!“ – Fabian Haupt