Bio

FABIAN HAUPT

Pop, Poesie, Parkour – Fabian Haupt ist der Grenzgänger des Deutsch-Pop.

Fabian Haupt komponierte mit 5 Jahren seinen ersten Song: 

Er weiß es zwar nur noch aus Erzählungen seiner Eltern: „Du hast dich damals einfach ans Klavier gesetzt und Töne gespielt, die Sinn ergeben haben!“ , aber er lernte daraufhin klassisches Klavier, Jazz, Pop, Rock, Hip Hop und Komposition für Orchester. Er gründete mit 15 Jahren seine erste Band mit zwei Jungs aus Essen und war mit 16 Jahren schon eine Woche in der Schweiz auf seiner ersten Tour. Mit 18 entdeckte Fabian durch Parkour einen neuen Weg. Sein Blick auf die Stadt auf die Welt veränderte sich schlagartig. Parkour lehrt neben physischer Stärke, wie man mit seiner eigenen Angst umgeht, wie man seine Neugier entfaltet, wie man Dinge und Lebewesen respektvoll behandelt und gleichzeitig Beharrlich und Diszipliniert bleibt, um an seinen Hindernissen zu wachsen. Dieser Ausgleich zur Musik und sein Musikstudium an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf führten Fabian zu seinem eigenen Stil. Durch diese Kombination wurde Fabian klar, dass er nicht (wie ursprünglich geplant) Filmmusik machen wollte. Nein, er wollte losziehen, starten, anders sein und sich seiner Angst, ob man von Musik leben kann, stellen.

„Ich habe beim Training dauernd Oldschool-HipHop gehört: Die Grooves habe ich wohl mit den emotionalen Melodien der Filmmusik kombiniert – und meine Texte sind der Film.“ so Fabian über seine Musik.
Der Spirit seines jahrelangen Parkourtrainings, damit verbundene Freundschaften, die Hürden und Ängste, aber auch die Freiheit und die zahlreichen Reisen und die Verbundenheit mit der Natur sind in seinen Texten zu finden. Dabei bleibt seine Musik stets positiv. Grenzen werden zu Möglichkeiten, Hindernisse werden zu Wegen und die Angst weckt Mut.
Seine Texte schaffen es auf poetische bildhafte Art Bilder in den Köpfen der Menschen zu erzeugen. „Die Welt ist ein Spielplatz, so sieht sie jedenfalls durch Parkour-Augen aus“, so Fabian. Voller Herausforderungen, aber Grenzenlos ist der Spielraum für Interpretation, sodass man meint seine eigene Geschichte in seinen Songs wiederzufinden. 

2015 machte Fabian Haupt mit seinem Album ACHTERBAHN als Singer-Songwriter seinen Weg zum Ziel. Er produzierte seine erste CD im eigenen Wohnzimmer, zog los und spielte deutschlandweit 50 Konzerte. Ein erfolgreiches Crowdfunding und 100% DIY-Power ebneten 2016 den Weg für die EINFACH GERADEAUS EP zusammen mit der frisch gegründeten gleichnamigen Band: FABIAN HAUPT.

2017 schaffte es die Single PAPIERFLIEGER bei Youtube innerhalb von wenigen Wochen zu 10.000 Klicks und Fabian gewann den mit 2500€ dotierten Förderpreis „Citybeats“ für Düsseldorfer Nachwuchsbands. Mit seiner brandneuen Single KIESELWEITWURFCHAMPION tourt Fabian 2018 dann zum ersten mal und von da an jedes Jahr mit 100 Konzerten deutschlandweit. Die Single schafft es einen Monat lang neben Ed Sheeran, Mark Forster und Revolverheld in die Top 30 der Ruhrcharts. Die Fanbase wächst. Menschen fangen an seine Lieder zu Covern, leben laut und singen die Lieder auf Konzerten mit! Jährlich veranstaltet Fabian seit 2018 im November eine ausgebuchte Wohnzimmerkonzerttour. 2019 war Fabian auf Festivals, wie zB. Bochum Total oder bei der Warendorfer Pferdenacht dabei. Mit seiner neuesten Single KINDER SEIN legt er Ende 2019 den Grundstein für seine Reise. Er brachte seinen Sound auf eine neue Ebene, während er mit seinem Filmteam FILMFLUSS nun auch zum ersten Mal optisch im Musikvideo zur Single Parkour und Musik verband. Mit dieser Energie und der lebensbejahenden Freude spielte Fabian im Februar 2020 spielte Fabian seine erste internationale Tour. Geplant sind fünf neue Singles und ein Rückwärtssalto bei jedem Bandauftritt!

„Ich glaube in jedem von uns steckt ganz viel Neugier, lassen wir sie raus!“ (Fabian Haupt)